Und nun kommt der dritte Streich …

Leave a comment

Wieder einmal heißt es “kaidso Onlinekurse” , wieder einmal habe ich ohne Probleme eine Maßanfertigung gezeichnet, geschnitten und genäht – und was soll ich sagen? Wieder einmal PASST SIE !

Ich bin an einem Punkt angelangt, wo ich wirklich überlege, je noch einmal ein Hosengeschäft aufzusuchen. Zu lang, zu eng, zu weit, zu breit, zu schmal, sitzt am Po komisch… Warum bin ich jahrelang in Läden gegangen, habe die derzeitige Mode verflucht, wenn ich dann doch etwas fand, was mir auf dem Bügel gefiel gab es das nicht in meiner Größe oder Länge oder es saß irgendwie doof, so dass ich immer den Laden wieder verließ ohne eine Hose für mich gefunden zu haben… Diese Zeiten sind wirklich vorbei ! Seit ich Teil von Svenja Köhlers total anfängertauglich erklärten Onlinekursen-Team auf kaidso.de bin.

Dieses Mal ging es an die Straight Leg und HotPants. Ich habe beides genäht, da ich nun im Winter dadurch endlich wieder die Chance bekomme, meine Stiefel auszupacken und zur Schau zu tragen.

00001a 00002a

Als erstes durfte die Straight Leg bei mir einziehen und sie wurde bereits Anfang Oktober ausgeführt.

 

Und nun zum kröhnenden Schluss gab es gestern noch eine Hotpant, um auch meinem Mann eine kleine Freude zu bereiten ;-) *grins*

Unbenannt - 2

 

Beide sind aus Jeans-Stoff genäht und sitzen wie eine zweite Haut. Bequem und passgenau, das ist ab sofort meine Devise, denn seit kaidso Onlinekurse weiß ich, wo drauf es ankommt bei Hosen. Seit ich dort nähe, verstehe ich mich selbst nicht, dass ich immer dachte, diese oder jene Hose sitzt super, denn irgendwie saß aus Profi-Schneider-Auge betrachtet keine so wirklich 100% gut :D

 

Ich hoffe, euch haben meine Beispiele gefallen, viele mehr findet ihr auch unter http://onlinekurse.kaidso.de 

 

Bis bald wieder

eure Kiki

 

Baby-Haremshose nach kaidso

Leave a comment

Heute gibt es mal wieder einen kleinen Bericht über meine derzeitigen Näherfolge mit kaidso onlinekurse. Ich konnte mich mittlerweile etablieren und gehöre nun zu Svenjas Stammteam, was mir natürlich eine Riesengroße Ehre ist. Ich freue mich sehr über ihr Vertrauen und liebe alle ihre Kurse. Ich habe natürlich nicht Nein sagen können, als sie uns fragte, wer den Komplettkurs der Babyharemshose nähen möchte, denn meine kleine Zaubermaus braucht dauernd passende neue Hosen.

logo-kaidso-onlinekurse-665x243

Da ich ihre Maße ja bereits von der tollen Marlenehose vorliegen hatte, war der Schnitt superschnell erstellt. Das Tolle daran ist, dass diese Anleitungen wirklich für jede Stoffart geeignet sind, Svenja erklärt in ihrer lockeren und sympathischen Art, wie man schnell und einfach den Schnitt auf den Stoff bringt – ich habe mir nicht einmal eine Schablone zeichnen müssen, ich habe direkt mit der Kreide auf dem Stoff gemalt und ausgeschnitten. Entstanden sind mehrere Modelle, doch eines davon möchte ich heute in den Fokus ziehen, denn wie ich gestern erfuhr ist der Stoff in dieser Farbkombi auch noch recht schwer zu kriegen. Wer also weiß, wo ich noch mehr von dem Stoff bekommen kann, melde sich ruhig bei mir :D Es handelt sich um Jersey (ich habe ihn in anderen Farbkombinationen gefunden, aber in grau pink leider wirklich nirgends.) mit turnenden Affen.

Die Hose ist also wie gesagt aus Jersey angefertigt und sowohl das Bauchbündchen als auch die Beinbündchen sind aus dem gleichen Stoff gefertigt, da mir wie so oft der passende Kombistoff/Bündchen fehlte ;-) Aber Frau ist da ja flexibel ^^

Nachdem der Schnitt auf dem Stoff war, wurde es ausgeschnitten und mit nur 3 Nähten zusammengenäht, plus natürlich die Nähte für die Bündchen. Maßgefertigt auf die Körpermaße meiner Tochter – die mit ihren kleinen Beinchen, ihrem Hohlkreuz und dem gesunden Gewicht doch nie in die Standardschnitte oder geschweige denn die Massenware aus dem Bekleidungsgeschäft passt. Dieser Schnitt ist so toll, dass ich sie bis zur Einschulung etwa damit benähen kann. Obwohl ich ehrlich bin und mir selbst für zuhause sicher auch solch eine tolle Hose noch anfertigen werde :-D Das ist das Schöne an den Kursen von Svenja. Man lernt auf Maß zu arbeiten, da braucht man keine Schnittmuster für bestimmte Größen, man muss nicht erst stundenlang Zettel ausdrucken, zusammenkleben und ausschneiden/durchpausen. Und das Ganze so easy erklärt und gezeigt in ihren Videos, dass sogar Anfänger ihre eigenen Schnitte erstellen, die perfekt sitzen.

Ok, ich merke schon, ich schweife ab ^^ Ihr wollt die Monkey-Haremshose sehen? Ok, ich bin ja mal nicht so.

Collage

Weiteres folgt dann sobald ich Fotos von den anderen Hosen gemacht habe, denn der Schrank von meiner Maus füllt sich derzeit recht flott – schnell und einfach und immer passgenau – das sind die Kurse von Svenja Köhler auf http://onlinekurse.kaidso.de/

Werdet Teil davon und schaut vorbei – ihr findet nicht nur ihre Kurse, auch viele tolle Bilder und Berichte zu den Kursen, eine nette Community mit lieben Menschen und mehr.

Bis bald und ich hoffe euch bald dort zu sehen

Eure Kiki

Ich darf kaidso Onlinekurse testen….

Leave a comment

logo-kaidso-onlinekurse-665x243

… genauer gesagt den Kurs für die Marlenehose auf  http://onlinekurse.kaidso.de . Die liebe Svenja Köhler hat sich die Mühe gemacht und in einfachen Schritten absolut authentisch in Videos erklärt, wie man auch als Anfänger sich seine eigene maßgefertigte Hose schneidert. Eine sympathische Darbietung fachlicher Kenntnisse auf klar verständliche Weise verpackt in einfache Videoschritte – schon das Schauen der Videos   hat Spaß gemacht, das Nacharbeiten und der Erfolg noch mehr. Schon der erste Probeschnitt saß wie eine Eins, jeder Arbeitsschritt ist super erklärt und für Fragen steht sie immer zur Verfügung .

 11884647_10200893729542543_2784401169182952462_o

Ich kann meine Begeisterung noch gar nicht richtig in Worte fassen, darum habe ich hier ein paar kleine Einblicke für euch in das, was ich in kurzer Zeit geschaffen habe.

Angefangen habe ich damit mich zu messen und nein, ich werde meine Maße nun sicher nicht hier preisgeben :D Aber ich habe zu dem, was ich bisher so vom Nähen kannte, doch selbst dort schon einiges gelernt, denn manche Maße habe ich  vorher nicht allein von mir genommen ;-) Nach der tollen Anleitung war das kein Problem mehr.

Nach diesen Maßen habe ich mir dann eine Schablone erstellt, die genau für mich passen sollte… die habe ich genäht, einmal für mich und für meine kleine Muckelmaus :

11949142_950504621639649_5592532721229725955_n

Ich bekam bei dieser “kurzen Version” einen echten Schreck – denn ich hab scheinbar doch einen recht großen Po :D :D :D Aber als ich sie anzog war ich begeistert, denn der Schnitt saß bis auf kleine Kleinigkeiten wie angegossen. Diese Kleinigkeiten zu ändern, beschreibt Svenja aber auch super, somit war die zweite Probehose super passgenau.

Meine kleine Maus sah in ihrer kurzen Hose richtig ladylike aus <3 <3

 Also habe ich mich gestern abend hingesetzt nach dem Abendbrot und habe mich an die erste Hose für mich gesetzt, es macht richtig süchtig fiel mir dabei auf :

P1050318

 Da ich bisher nur für die kleine Maus genäht hatte, war es echt eine Masse an Stoff, die ich da über meine Maschine jagte, doch auch wie man das bewältigt erklärt Svenja mit ihrer charmanten Art – ich musste bisher bei den Videos teilweise echt schmunzeln – authentisch und professionell zugleich – man merkt definitiv ihr Fachwissen :)

Meine allererste aufgesetzte Tasche durfte ich auch aufnähen, einfach und toll erklärt war sie in Gedanken auf dem Stoff, die Umsetzung haperte lediglich ein wenig an meinen geringen Nähkenntnissen in diesem Bereich und dem doch recht festen Baumwollstoff

P1050320

Da ich ein Mensch bin, die sich gern über sich selbst ärgert, weil Perfektionismus mein zweiter Vorname ist (scheinbar), habe ich mir den bunten Stoff des großen Schweden geschnappt für meine Tochter und ihr eine Marlene angefertigt. Bei diesem Versuch in Größe 80 mit Stummelbein und Windelpo ging alles so super flott, dass ich euch natürlich nicht die Endergebnisse vorenthalten will. Ich bin verliebt, meine Tochter ist glücklich und schaut einfach zauberhaft darin aus <3 da folgen definitiv noch mehr – wozu soll ich dann überhaupt noch Hosen kaufen nun? :D

P1050330

11935032_952110481479063_3458109923791231715_n

11951378_952110458145732_9088815598242157824_n

P1050323

Es werden noch einige Hosen und natürlich auch Berichte hier folgen, denn das war definitiv nicht die einzige Hose, die ich nach der Anleitung von Svenja Köhler genäht habe. Natürlich konnte ich auch beim Mittelalterkleid nicht nein sagen und habe mir den Kurs gleich gekauft, ebenso hat sie tolle kostenlose Kurse im Angebot, die ich testen werde. Ich liebe einfach ihre Videos, ihre Art zu erklären / zu zeigen und ich habe in der kurzen Zeit so viel gelernt, da werde ich meine gesamte weitere Nähzeit von profitieren :)

Bis bald eure Kiki

 

 

Sommerärmelchen zum Freebook “Easy Tails Belana”

Leave a comment

Da ist sie wieder… mit einer Kleinigkeit für euch im Gepäck.

Wie ihr ja schon in manchen Bildern habt sehen können, gibt es für die Easy Tails Belana auch Ärmelchen. Diese sind als Schnitt schon länger vorhanden, nur irgendwie kam ich nicht dazu, das Ganze ein wenig zu erklären.

Also möchte ich euch heute den Schnitt und eine kleine Näh-/ Arbeitsanleitung mit auf den Weg geben.

Gerade bei den kleineren Mäusen sind Ärmel echt eine tolle Sache, wenn die Sonne auf die kleinen empfindlichen Schultern scheinen, aber auch bei den größeren Mädels sehen sie einfach todschick aus ;-)

Der Clou an den Ärmeln ist jedoch, wer kein Motiv nutzt, welches in eine bestimmte Richtung liegen muss und das Kleidchen / Tunika in nur einem Stoff nähen will, hat kaum Stoffrest, da wir ganz einfach das Reststück nutzen können, das wir unten herausgeschnitten haben, als wir die Tails zugeschnitten haben.

Dieses passt wunderbar als Grundlage für die Ärmel, muss nur noch ein wenig “zurechtgeschnitten” werden.

Nehmt also diesen Stoffrest oder wahlweise einen Stoff, den ihr gern nutzen möchtet. Legt euren Ärmelschnitt darauf , zeichnet ihn auf und schneidet ihn zu. Auch hier habe ich die Nahtzugabe bereits im Schnitt enthalten, wer es jedoch ein wenig “fluffiger” mag, der kann eine Nahtzugabe geben.

Nun stellt ihr eure Nähmaschine wie folgt ein:

- Stichlänge : ganz lang (!!)

- Stich : Geradstich (KEIN elastischer Geradstich  - auch nicht bei Jersey)

Näht an der geraden Kante einmal entlang und lasst den Faden ein wenig länger stehen. Nun schaut ihr, wo der Unterfaden herausschaut und zieht vorsichtig daran. Das Stück sollte sich nun zusammenziehen. Schiebt das Geraffte mit den Fingern vorsichtig weiter und rafft es so weit, wie ihr es schön findet. Ob nur oben auf der Schulter gerafft oder das ganze Stück sei euch überlassen. Wenn ihr damit fertig seid, steckt den Ärmel am Armausschnitt fest (am Besten fangt ihr dabei oben an der Schulter an und arbeitet euch auf jeder Seite nach unten). Näht den Ärmel nun fest (bei Jersey mit einem elastischen Stich !). Wenn ihr Jersey genäht habt, könnt ihr, nachdem es fest ist, einfach mal den Armausschnitt ein wenig “weiten”… dabei reißt der Faden, der keine elastische Naht war und er kann auch entfernt werden.

20150627_222636

So schaut es angenäht aus ;-)

Ein paar Beispiele mit Ärmeln, wie es aussehen kann, könnt ihr euch hier anschauen:

DSC_4306

11760179_994381727262310_7338427225297673013_n

11749533_954320754625512_936023079_n

11222058_1432714617056989_5286022203244221612_n

Und Hier findet ihr den Schnittbogen dazu: 

Ärmel_01

Ich hoffe ihr habt Freude daran und ich freue mich natürlich über jegliches Feedback, egal ob Kommentar, ein Like auf meiner Facebookseite und natürlich auch über jedes Foto eurer fertigen Easy Tails Belana !

Eure Kiki

Sommer, Sonne, Sonnenschein…

Leave a comment

… was kann schöner sein?

Ich bin nicht untätig. Derzeit laufen im Hintergrund einige Dinge, die ihr hier bald finden werdet. Und zwar habe ich mein erstes Schnittmuster in einer Probenährunde. Es handelt sich dabei um ein bald als Freebook erhältliches Sommerhemdchen für Mädchen. Auch wird es ein passendes Höschen dazu geben und noch einiges folgt danach…. lasst euch einfach überraschen, was ich so alles für euch zaubere.

Natürlich freue ich mich, dass ich so fleißige Probenäherinnen gefunden habe, die das Schnittmuster auf Herz und Nieren testen. Dieses wird es dann hier auf dieser Seite kostenlos als Download geben, genau wie die Anleitung dazu hier zu finden sein wird. Eines sei verraten: Es ist sowohl baumwoll- als auch jerseygeeignet und für alle Mädchen mit den Größen 68/74 bis 128/134 näh- und tragbar.

Teaser

Natürlich findet ihr dann hier auch danach alles weitere, was ich mit meinen Nähdamen erstelle, sowie viele tolle Bilder von den Ergebnissen.

Dann nutze ich die Zeit des Sommers derzeit ebenso noch für einige kleine und größere Auftragsarbeiten und häkele einige süße Kleinigkeiten, die ihr auch bald hier zu sehen bekommt. Auch bin ich dabei für SillyJay Probe zu nähen, sobald ich da etwas zeigen darf, werdet ihr die ersten sein, die es zu Gesicht bekommen.

Also nicht dass ihr denkt, es sei nichts los bei mir, es ist sooooo viel los, dass ich keine Zeit finde hier zu schreiben. Im August startet dann der Sommer-CAL, mein allererster Amigurumi-CAL und ich hoffe auch der findet so viel Andrang wie der Muttertags-CAL. Wer die Ergebnisse des CAL verpasst hat auf Facebook, kann gern noch einmal die schönsten Bilder in meinem Album auf Facebook anschauen.

Nun verbleibe ich mit sommerlichen Grüßen und hoffe, wir sehen uns bald wieder, wenn mein Freebook online geht.

Eure Kiki